Ausgezeichnet.org

Modern ART online kaufen, Acrylgemälde Niehoff: "Morgennebel über der Stadt"

770,00 €

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Werkstitel: "Morgennebel über der Stadt" Künstler: Conny Niehoff... mehr
  • Werkstitel: "Morgennebel über der Stadt"
  • Künstler: Conny Niehoff
  • Maße (Hochformat): 80 x 100 cm
  • Technik: Acryl- Mischtechnik
  • Material: feinste Acrylfarben auf Leinwand (fertig bespannter echter Holzkeilrahmen)
  • aufhängefertige Lieferung
  • inklusive Echtheitszertifikat
  • Unikat ist signiert und datiert
  • Farbkomposition: weiß & graublau
  • Entstehungsjahr: 2017
Allgemeine Informationen zum Kunstkauf
Die Galerie Inspire Art garantiert die Authentizität und Orginalität aller angebotenen Kunstwerke. Jedes Unikat unterliegt einem kreativen Schaffensprozeß und wurde mit Leidenschaft, künstlerischem Engagement und viel Liebe geschaffen. Sämtliche verfügbaren Werke befinden sich aktuell in unserem Galeriebestand und sind sofort versandfähig bzw. abholbereit. Mit über 15 Jahren Galerieerfahrung garantieren wir Ihnen eine bestmögliche Abwicklung und einen verantwortungsbewußten Service im Online Kunsterwerb. Weitere wichtige Informationen erhalten Sie hier ...

Weiterführende Links
Die Künstlerin Conny Niehoff   Früh hat Conny Niehoff , geboren 1968 in... mehr

Die Künstlerin Conny Niehoff

niehoff 

Früh hat Conny Niehoff, geboren 1968 in Wolmirstedt, ihre Bildsprache gefunden. Die Künstlerin trotzt seit Jahren den Moden und verfeinert beharrlich ihre aufwendige Malerei in der sich Material und Motiv einander ergänzen. Niehoff lebt und arbeitet freischaffend in ihrem Atelier in Colbitz, ein eher betuliches Viertel in der Nähe von Magdeburg. Niehoff betritt es täglich zu festgesetzten Zeiten, auch am Wochenende. Eine Arbeitsdisziplin, die sie seit 17 Jahren am gleichen Ort kontinuierlich einhält.

Hin und wieder gibt sie Malkurse im Raum München und veranstaltet Workshops im eigenen Atelier. Das Wissen um Vergänglichkeit, Visionen über die Welt, der ganz normale Alltag und die Sensibilität für das was uns umgibt, sind Themen der Bilder von Conny Niehoff. Themen welche sie schichtweise zu Motiven auf Leinwand erarbeitet. Werden diese Themen zunächst intuitiv der Farbe untergeordnet, wachsen sie durch das Auftragen starker Strukturen wieder aus dem Bildgeschehen heraus, ohne ihre Abstraktion zu verlieren. Die Umsetzung dieser „Negativtechnik“ ist besonders typisch für die Gemälde von Niehoff. So werden ursprünglich aufgebrachte Schichten nur partiell wieder abgedeckt. Selektierte Ausschnitte des Untergrundes bleiben stehen. Diese feststehenden Bildflächen treten später als spektakulärer Blickpunkt im Ergebnis wieder zum Vorschein und erweisen sich nicht selten für die Gesamtkomposition als bedeutsam.

Arbeitsweise

Natürliche Malmittel und Acryl sind Materialien, mit denen Conny Niehoff gern umgeht. Dabei bringt sie dünne Lasuren Schicht um Schicht auf Leinwand. Jede zuvor aufgetragene Lage wird übertüncht und ist somit Vergangenheit, ohne jedoch abwesend zu sein. Durch die Transparenz, die dieser Lasurtechnik eigen ist, werden die Arbeitsprozesse als Schichtungen sichtbar. So entstehen nahezu tiefenräumliche Strukturen, welche Ihre Arbeiten dreidimensional erscheinen lassen. Ihre Farbauswahl ist dabei eher begrenzt. Conny Niehoff reduziert diese bewusst auf freundlich helle, ganz natürliche Farben, welche dennoch einen „unerschöpflichen Spielraum“ bieten. Allein die Farbe Weiß, so betont die Künstlerin: „bietet dank uneingeschränkt freiwerdender Nuancierungen und Variationen einen reichhaltigen und immer neuen Spielraum in meiner Malerei.“
Viele Skizzen gehen den Landschafts- und Aktbildern von Conny Niehoff voraus, und auch während die Gemälde entstehen, macht sich die Künstlerin vor dem Motiv neue Notizen, die ohne das Endergebnis wie durchdachte, zielführende Entwürfe wirken.
Niehoff fängt im Dialog mit der Leinwand buchstäblich Zügelloses auf und balanciert scheinbare Spannungen ins Gleichgewicht. Äußeres und Inneres, das Fremde und das Eigene sind wirksame Kräfte in ihrer Malerei. Wirkliches und Unwirkliches gehen ineinander über. Sie erlaubt dem Betrachter Durchblicke und Mehrdeutigkeit, lässt ihn an dem Abenteuer von etwas Neuem, Unbekanntem teilhaben. Ihre Bilder sind Tagebücher ihrer Gedanken und Sichtweisen, zeigen Erlebtes und Gesehenes und lassen doch für Jeden genügend Raum für eine eigene Interpretation

Vita

    1968 in Wolmirstedt geboren
    1987 Abschluss Abitur
    1987 Pädagogikstudium im Fachbereich Geschichte
    2000 Existenzgründerseminar, seitdem freischaffend tätig als Kunstmalerin
    2012 Dozentin für abstrakte Malerei - Akademie Wildkogel Kunstfabrik Wien

Nationale Ausstellungen (Auszug)

    Kultur 8bar Völklingen
    Kunstzentrum Berlin Tegel
    Haus für Kunst und Kultur Oldau/Hambühren
    Condor Digital Media (Berlin)
    Entre' Kultusministerium Magdeburg
    Strube Center/Art
    Romantik 2.0 Magdeburg
    Kunstkapelle Remplin
    Herbstsalon MDR Funkhaus Magdeburg
    Klosterkirche Grimma
    Galerie Abstrakte Momente Dresden

Internationale Ausstellungen

    Garibaldi/Mestre Italien
    Amiga Telecom Wien
    Chagall Gallery Edmonton/Kanada

 

Zuletzt angesehen