Hans Theo Richter Grafik "Zwei männliche Masken mit Hut" aus Kinderfastnacht

190,00 €

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Bitte beachten Sie: Die Lieferung der Radierung erfolgt ohne Rahmen . Den in der... mehr

Bitte beachten Sie: Die Lieferung der Radierung erfolgt ohne Rahmen. Den in der beispielhaften Raumansicht dargestellten Bilderrahmen mit Passepartout empfehlen wir zu diesem Kunstwerk. Den abgebildeten hochwertigen Echtholzrahmen mit Passepartout und entspiegeltem Museumsglas (inkl. UV-Schutz) können Sie ergänzend bestellen. Senden Sie uns hierfür bitte nach dem Kauf eine kurze E-Mail oder hinterlassen innerhalb der Kaufabwicklung einen entsprechenden Kommentar. Der abgebildete Rahmen (Bestellnummer: M1525A12) hat die Maße 30 x 40 cm und kostet 88,73 EUR, wir montieren den Rahmen fertig und versenden das Gesamtwerk inklusive Rahmen im Anschluss komplett aufhängefertig an Sie aus. Für alternative Rahnen, zum Beispiel in der Farbe Weiß, kontaktieren Sie uns bitte ebenfalls nach dem Kauf.
Da die Rahmen individuell und extra angefertigt werden, rechnen Sie bitte mit einer zusätzlichen Lieferdauer von ca. 3-5 Tagen.

  • Radierung/Grafik "Zwei männliche Masken mit Hut" (grafisches Tiefdruckverfahren, künstlerische Druckgrafik) aus der Werksreihe "Kinderfastnacht"
  • Künstler: Hans Theo Richter (geboren: 7. August 1902, Rochlitz, gestorben: 14. September 1969, Dresden), Meisterschüler von Otto Dix
  • weitere Informationen bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Theo_Richter
  • Motivmaß/Gesamt Bildmaß: ca. 14 x 9,5 cm / ca. 38 x 26 cm
  • Original Radierung aus der Grafikmappe "Kinderfastnacht", entstanden 1936
  • herausgegeben, von der Witwe, Frau Hildegard Richter, 1981 im Verlag der Kunst, Dresden
    (eikon Grafik-Presse): Exemplar 4 von 60; gedruckt von Ernst Lau
  • vorzüglicher Zustand aus Nachlass, ständig aufbewahrt im Grafikschrank
  • Rahmung auf Anfrage (Details s.oben)

 

Allgemeine Informationen zum Kunstkauf
Die Galerie Inspire Art garantiert die Authentizität und Originalität aller angebotenen Kunstwerke. Jedes Unikat unterliegt einem kreativen Schaffensprozess und wurde mit Leidenschaft, künstlerischem Engagement und viel Liebe geschaffen. Sämtliche verfügbaren Werke befinden sich aktuell in unserem Galeriebestand und sind sofort versandfähig bzw. abholbereit. Mit über 15 Jahren Galerieerfahrung garantieren wir Ihnen eine bestmögliche Abwicklung und einen verantwortungsbewussten Service im Online Kunsterwerb. Weitere wichtige Informationen erhalten Sie hier ...

Weiterführende Links
Der Künstler Hans Theo Richter Wer von der Dresdener bildenden Kunst der ersten Hälfte des... mehr

Der Künstler Hans Theo Richter

Wer von der Dresdener bildenden Kunst der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts spricht, denkt zunächst mit Recht an die Malerei, vermag doch die Kunstgeschichte dieser Zeit über eine eigene Dresdener Malerschule zu berichten, als deren charakteristischste Eigenschaft die Pflege einer sehr noblen Peinture gelten kann. Während Otto Dix Mitte des zweiten Jahrzehnts mit seinen Kriegszeichnungen begann, zeichnete Hans Theo Richter in den dreißiger Jahren aufsehenerregend. Hans Theo Richter wurde 1902 in der mittelsächsischen Stadt Rochlitz an der Zwickauer Mulde geboren, zu der es ihm immer wieder hingezogen hat. Nach dem frühen Tod seines Vaters zog die Familie in die reizvolle Gartenstadt Radebeul bei Dresden um an dem geistigen Leben der benachbarten Residenzstadt teilnehmen zu können. Hier verbrachte Hans Theo Richter seine Jugend. Als Sohn einer Künstlerfamilie war ihm die frühe Beschäftigung mit musizieren und Zeichnen selbstverständlich.

Im Alter von 16 Jahren bezog Hans Theo Richter die Kunstgewerbe-Akademie in Dresden, eine hervorragend geleitete Lehranstalt, in der auch Otto Dix zehn Jahre zuvor seine künstlerische Tätigkeit begonnen hatte. Hier studierte er Malerei und Graphik. Früh lernte er Georg Richter-Lößnitz kennen, in dessen Werkstatt er seine ersten Radierungen druckte. Anschließend studierte er an der Akademie der Bildenden Künste in Dresden bei Richard Müller, später als Meisterschüler von Otto Dix.

Richter erhielt viele Preise, u.a. den Jubiläumspreis der Stadt Dresden und wurde Mitglied des Deutschen Künstlerbundes. 1933 wurde er mit dem Rompreis des Deutschen Künstlerbundes ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Theo_Richter

     

 

Zuletzt angesehen